Neue Golfregeln ab 2019


Liebe GolferInnen

sicherlich habt Ihr bereits gehört, dass ab 1. Januar 2019 neue Golfregeln in Kraft treten werden. Dabei handelt es sich um die größte Regelrevision seit über 30 Jahren.

Derzeit ist die Überarbeitung noch im Gange und es steht daher nicht fest, was sich genau ändern wird.
Dennoch wurden schon mal die fünf wichtigsten und wahrscheinlichsten Regeländerungen herausgepickt und für uns in einem Video zusammengefasst.


Neuregelung „Reduction-Only“ in den Vorgabenklassen schon ab der Saison 2018


Bei der Einführung des aktuell gültigen EGA HCP-Systems im Jahr 2016 konnten sich die nationalen Golfverbände für eine „Reduction Only – Regelung“ ab den Vorgabeklassen 4 (-18,5), VK-5 (-26,5) oder VK-6 (-36) entscheiden.

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen, haben sich die Länder Österreich, Deutschland und der Schweiz nun entschieden, die VK-4 und damit ab HCP -18,5, ab 01.01.2018 ebenfalls auf die VK-5 und damit ab HCP -26,5 anzupassen.

Damit gibt es ab 01.01.2018 keine Heraufsetzung des Handicaps ab VK-5/STVG -26,5 und höher, nach einzelnen vorgabenwirksamen Wettspiel- oder EDS-Runden mehr! Allfällig sinnvolle und begründbare Herauf-/Herabsetzungen sind aber natürlich auch weiterhin für alle Vorgabenklassen wie bisher durch den Club-Vorgabenausschuss möglich.